Bilder und Gefühle

Bilder speichern, Blumen, die Welt, Erfahrungen, Erinnerung, Heimat, im Geiste, im Herzen, Kunst, Leben, Menschen, Natur, reisen, Schönheit, Seele, Sehnsucht, Gefühle, Hoffnung

Die Schönheit einer Blume berührt die Seele. Die Seele, die in allem, was wir sehen, nach Schönheit sucht. Wenn wir sie entdecken, wenn wir sie bewundern, spüren wir die Freude im Herzen. An vielen Orten der Welt finden wir Schönheit, oft brauchen wir gar nicht weit zu reisen, fremde Länder zu erkunden. Die Schönheit liegt oft so nah. In einem Garten, im Wald, auf einer Wiese, in den Bergen, in der Kunst, in der Heimat. Würden wir sie alle zu sehen bekommen, könnten wir eine Welt der Schönheiten in unserem Inneren zu erschaffen. Einen Ort, wo nur die Schönheiten der äußeren Welt gespeichert werden. Tausende Bilder, die die Existenz der Schönheit beweisen. Bilder und Erinnerungen an Orte, wo wir die Schönheit der Welt gesehen hatten. Bilder, die wir jederzeit im Geiste abrufen können, wenn wir das Gefühl der Freude brauchen. 

Wenn es uns nicht so gut geht, können wir die Bilder, die uns faszinieren, ins Gedächtnis rufen. Alles, was wir sehen, registrieren und wahrnehmen wird gespeichert. Auch die Bilder, die wir nicht so gerne sahen. Doch wir können entscheiden, was wir im Geiste sehen wollen, welche Bilder wir in unsere Erinnerungen rufen. Es liegt an uns, ob wir unsere abgespeicherten Bilder selektieren oder wahllos auf sie zugreifen. Auch wenn es uns ohnehin nicht so gut geht. Doch dann können wir keine Bilder im Geiste brauchen, die uns erschreckten, schockierten oder Angst einjagten. Die möchten wir am liebsten wieder auslöschen, einfach in den Papierkorb werfen. Wir wissen, dass es nicht möglich ist, denn manche Bilder des Schreckens verfolgen uns – jahrelang. Wir hatten sie gesehen, mit unseren Augen und wir wissen heute noch, welche Gefühle sie in uns auslösten. 

Bilder und Gefühle – die zusammengehören. Zu jedem gesehenen Bild gehört ein Gefühl, oder gleich mehrere. Wir erinnern uns an sie beide, an die Bilder und an die Gefühle, die uns begleiteten. Wir verbinden die Bilder mit den Gefühlen, so können wir bewusst entscheiden, welche von ihnen wir im Geiste abrufen wollen. Bilder von Schönheiten der Welt, die wir sahen und Gefühle, die wir dabei empfanden, können wir uns aussuchen, denn sie alle existieren tief in unserem Herzen – abgespeichert. Wir können sie nicht mehr löschen. Doch wir entscheiden, an welche wir uns immer wieder gerne erinnern möchten.

.

Ähnlicher Artikel:

Menschen und Erinnerungen

.

© Sunelly Sims

Kommentare sind willkommen :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s