Bilder der Sehnsucht

Atelier, Be Yourself, Bilder der Sehnsucht, Freude, Gefühle im Herzen, Künstler, Kreativität, Kunst, Leben, Licht, Liebe, malen, Menschen, schöpferisch, Seele, Jutta Poppe, Malerei

Wenn Sie ihre Bilder malte, konnte sie die Welt um sich herum vergessen. Sie war in der Welt der Farben, in der Welt der Inspiration versunken. Sie flüchtete in ihr kleines Atelier, das sie nur für sich und ihre Bilder in dem kleinen Gartenpavillon einrichtete. Sie flüchtete aus der Welt, in der sie lebte, die sie in letzter Zeit so oft traurig stimmte. Umstände, die versuchten, die Freude am Leben von ihr fernzuhalten. Doch sie wollte es nicht zulassen, dass ihre Bilder darunter leiden. Sie flüchtete zu ihnen, wenn sie wieder Freude in ihrem Herzen spüren wollte – sie hielt an ihr fest. Das kleine Atelier, vom Licht und Sonnenschein durchflutet, hielt diese andere Welt für sie bereit. Es war die Welt der Sehnsucht und der Freude, in der sie so gerne verweilte. Das Licht verzauberte die Farben, die sie verwendete, in ein leuchtendes Meer der Impressionen und Gefühle, die sie tief in ihrem Herzen hortete und ihren Bildern schenkte. 

Gefühle der Freude, Gefühle der Traurigkeit, Gefühle der Liebe – Erinnerungen an längst vergangene Tage. Alle in ihrem Herzen, abrufbereit. Sie blickte durch die großen Fenster in den Garten hinaus und wartete. Sie hörte in sich hinein – welches Gefühl wollte heute gemalt werden …? Welche Empfindungen, die in ihrer Seele verborgen waren, wollten heute kreiert werden …? Sie wartete, doch es waren zu viele Emotionen, die gleichzeitig zu Wort kommen wollten. Widersprüchliche Gefühle, die versuchten, sich gegenseitig zu bekämpfen. Wie sollte sie sich entscheiden – welchem den Vortritt lassen …?

Sie brauchte das Gefühl zum Malen, wie ein Schriftsteller die passenden Worte zum Schreiben begehrte. Ein Gefühl, das die Eintrittskarte in ihre Welt war. Das Gefühl, gesandt von ihrer Seele, führte ihre Hand, als wäre sie nur ein Werkzeug. Ihre Seele und die Gefühle waren es, die ihre Bilder erschufen, gesehen durch ihre Augen – auch bloß ein Werkzeug …? Sie ließ ihrer Hand freien Lauf, sie vertraute ihrem Gefühl – es wusste besser, wie sie malen sollte.

Sie hörte das Flüstern, das aus ihrer Seele kam, die Inspiration, die durch ihre Hand den Weg zur Kreativität fand. Die Kreativität, die sie brauchte, wie die Luft zum Atmen, um ihre Sehnsucht, ihre Gefühle freizulassen – hoch hinauf, damit sie ihr das Licht für ihre Bilder mitbrachten. Das Licht, das die Farben der Bilder verzauberte, strahlend und einzigartig machte. Nicht sie – ihre Seele, ihre Gefühle und das Licht waren die Künstler. Sie brachten die Bilder, die ihre Hand malte, zum Leuchten. Sie waren es, die ihr die schöpferische Welt ihrer Sehnsucht zeigten. Die andere Welt, in der sie sich so gerne aufhielt, weil sie die Freude im Herzen spüren konnte.

.

© Sunelly Sims

– BE YOURSELF! –

~~~~~~~~~~~~~

Dieser Beitrag ist Jutta Poppe, Künstlerin aus Berlin – „Kunst aus der Seele“ gewidmet.

„Aus einem Moment ….

Aus einem Moment heraus entstehen meine Bilder.
Meine Finger tauche ich in die gewünschte Farbe
und lass diese auf die weiße Papierfläche gleiten.
Die ganzen glücklichen bzw. traurigen Gefühle,
die ich in dem Moment des Malen in mir trage,
lass ich in dem Augenblick los.

Das Ergebnis strahlt mich an, ich empfinde eine große Freude.
Alle meine entstandenen Werke erhalten keinen Titel,
somit schenke ich ihnen ihre Freiheit.

Und wir als Betrachter dürfen beim Betrachten frei empfinden.“

Jutta Poppe

(Zitat von der Homepage, Jutta Poppe)

.

3 thoughts on “Bilder der Sehnsucht

  1. Liebe Sunelly, dass ist wahrhaftig schön!! Beim Lesen hatte ich das Gefühl, die Worte meiner Seele zu lesen.

    Für mich ist dieser Augenblick ein tiefer Ausdruck von „Wahrheit“! Danke Dir, dass Du eine so tiefe Inspiration in Dir trägst und Seelen dadurch erreichst, herzlichst Jutta

    • Liebe Jutta,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

      Diesen Beitrag habe ich insgeheim DIR gewidmet – ich schätze, so ähnlich muss es sich anfühlen, wenn man Bilder aus der Seele malt …

      Du weißt, ich habe es eher mit dem Schreiben – die Worte sind meine „Farben“ – doch ich finde, dass man auch aus der Seele schreiben kann.

      Das Malen und das Schreiben sind kreative Tätigkeiten – in Wirklichkeit liegt die Inspiration tief in unserer Seele verborgen, die realisiert werden möchte, wenn wir ein intensives Gefühl in uns verspüren oder wenn wir etwas Schönes um uns herum entdecken.
      Unsere Seele sucht die Schönheit in allem und sie möchte sich durch uns verwirklichen. Ob durch das Schreiben oder durch das Malen – unsere Hände werden dabei von unseren Sehnsüchten geführt, geleitet – zumindest kommt es mir so vor.

      Herzliche Grüße und eine schöne Woche für dich,
      Sunelly Sims

Kommentare sind willkommen :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s